Wann übergibt man beim Heiratsantrag den Ring?

Posted on Januar 10, 2019 by - Allgemein, DE

Deinen Partner zu fragen, ob er Dich heiraten möchte, ist für Dich ganz sicher eine aufregende Angelegenheit! Verspürst Du schon im Vorfeld ein Kribbeln im ganzen Körper, das aus der entsprechenden Nervosität resultiert? Es ist dementsprechend kaum verwunderlich, dass Du gut vorbereitet sein möchtest auf den Moment Deiner bedeutende Frage. Dazu gehört es auch, sich zu fragen, wann bei einem Heiratsantrag der Ring übergeben werden sollte. Dass es hierfür keine allgemeingültigen Regeln, dafür aber viele Optionen gibt, stellen wir im Folgenden dar. Gleichzeitig beantworten wir aber auch noch eine andere Frage – nämlich, ob bei einem Antrag auch der Ehering schon eine Rolle spielen sollte.

Variante 1: Der Ring tritt vor dem eigentlichen Heiratsantrag ins Rampenplicht

Eine Möglichkeit, bei einem Heiratsantrag den Ring in Szene zu setzen, besteht darin, den Auftritt des Schmuckstückes schon vor dem eigentlichen Antrag einzuplanen. Das mag seltsam klingen, erklärt sich aber ganz leicht. Der Ring selbst kann bei einem Heiratsantrag nämlich das Symbol sein, das dem Gegenüber zeigt, worum es im Folgenden gehen soll. Er ist dann quasi die Überraschung und gibt das Startsignal für den mündlichen Antrag. Ein Beispiel gefällig?
Stell Dir vor, Du verbringst mit Deinem Partner einen wunderschönen Tag, den Du von A bis Z geplant hast und bei dem viel Romantik auf dem Plan steht. Drapiere zu Hause dann das Etui mit dem Verlobungsring auf dem Kopfkissen oder an einem anderen Ort, an dem Dein Partner es ganz sicher finden wird. Dein Schatz wird sich überrascht zeigen, die Schatulle öffnen und Dich dann ganz bestimmt freudig anblicken und auf eine Erklärung warten. Los – nun kannst Du Deinen Antrag in Worte fassen!

© dolgachov/123rf.com

Variante 2: Der Ring kommt beim mündlichen Heiratsantrag ins Spiel

Selbstverständlich ist es auch möglich, bei einem Heiratsantrag den Ring zu zücken, während die Frage der Fragen gestellt wird. Dies erfordert zwar einiges an Konzentration und ein wenig Geschick, ist aber ebenfalls eine wunderschöne Option. Der Ring unterstreicht dann den mündlichen Liebesbeweis – denn ein solcher ist ein Heiratsantrag immer. Wenn Dein mündlicher Antrag dabei recht lang ausfallen soll, da Du viel zu sagen hast und zum Ausdruck bringen möchtest, warum Du Dir ein wunderschönes Leben mit Deinem Gegenüber vorstellen kannst, empfiehlt es sich vielleicht, den Ring erst am Ende Deines Antrags zu präsentieren. Immerhin wird Dein Partner so überwältigt von Deinem Heiratsantrag sein, dass zu viele Eindrücke auf einmal vielleicht ein Hauch zu viel wäre.

Variante 3: Der Verlobungsring wird nach dem Heiratsversprechen überreicht

Davor, dabei oder einfach danach! Kommen wir nun also zu der Möglichkeit, den Ring erst nach dem Heiratsantrag ins Spiel zu bringen. Diese Option ist relativ beliebt, da sie ein paar Vorzüge aufweist. Dazu zählt, dass der Heiratsantrag ganz in Ruhe formuliert werden kann, ohne dass Du in Deiner Hosentasche nach dem Etui mit dem Ring suchen musst. Wann das „danach“ ist, kann übrigens auch stark variieren. Es kann bedeuten, unmittelbar nach dem Heiratsantrag und dem „Ja“ des Gegenübers den Ring als krönenden Abschluss zu überreichen. Es gibt aber auch die Option, den Heiratsantrag erst einmal ohne Ring zu unterbreiten. Letzteres könnte etwa eine Möglichkeit sein, wenn der Fragende sich schon im Vorfeld bewusst darüber ist, dass sein Partner später lieber gemeinsam mit ihm den Verlobungsring auswählen möchte. Gleiches gilt, wenn sich das Paar schon zuvor darüber einig war, dass es zugunsten besonderer Eheringe auf den Verlobungsring verzichten möchte.

Antrag mit Ehering – ist das üblich?

Üblicherweise wird hierzulande für einen Heiratsantrag nicht der Ring verwendet, der später auch als Ehering fungieren soll. Ausnahmen könnten aber natürlich auch hier die Regel bestätigen, da in der Liebe und somit auch in Sachen Verlobungs- und Eheringe alles erlaubt ist, was beiden Partnern gefällt. Für die klassische Variante, den Verlobungsring Verlobungsring und den Ehering Ehering sein zu lassen, spricht allerdings wirklich viel.
Der Ring, der bei einem Heiratsantrag überreicht wird, soll in aller Regel eine Überraschung sein. Auch wenn derjenige, der den Antrag unterbreitet, bei der Ringauswahl nicht ganz den Geschmack seines Partners treffen sollte, obwohl er inständig darum bemüht war, ist dies in aller Regel nicht schlimm. Einen Heiratsantrag zu unterbreiten, ist nämlich bekanntlich üblicherweise die Entscheidung eines einzelnen Menschen. Somit sollte der Ring bei diesem Antrag immer auch als individuelle Liebeserklärung verstanden werden, bei der ein Partner seine Gefühle in die Ringauswahl investiert. Die Eheringe wiederum gemeinsam auszusuchen, ist sinnvoll: Denn der Entschluss zu heiraten, ist ein gemeinsamer. Und durch die gemeinsame Ringauswahl verleiht das Paar dem gemeinsamen Blick auf die Beziehung hervorragend Ausdruck! Bei der Ringauswahl hilft Ihnen garantiert unser Ehering Konfigurator.